Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Studium

Geschichte zu studieren bedeutet nicht, Fakten und Jahreszahlen auswendig zu lernen. Das Studium der Geschichte ist prädestiniert dazu, neben historischer Fachkompetenz auch zahlreiche „Schlüsselqualifikationen“ zu erwerben, die in den unterschiedlichsten Berufsfedern von Nutzen sind. Hierzu zählen beispielsweise das systematische und zielorientierte Recherchieren von Informationen sowie die auf Fragestellungen hin fokussierte Strukturierung der Informationen. Daneben gehören aber auch die Identifizierung von politischen und gesellschaftlichen Strukturen und Zusammenhängen, ihren Ursachen und Folgen zu den Fähigkeiten, die ein Geschichtsstudium mit sich bringt. Auch das Erlernen von Techniken zur professionellen Präsentation und kritischer Medien- und Textkompetenz gehören zu den grundlegenden Fähigkeiten, die im Laufe des Studiums erworben werden.

Das Studium der Geschichtswissenschaft gliedert sich in mehrere Perioden, die unter verschiedenen Fragestellungen untersucht werden können und so zahlreiche thematische Aspekte beleuchten(Mentalitätsgeschichte, Kulturgeschichte, Gendergeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Technikgeschichte etc.). Die Alte Geschichte beschäftigt sich v.a. mit den schriftgeprägten Kulturen des weiteren Mittelmeerraumes. Zu ihren „klassischen“ Feldern zählen – auch in Dortmund – die Geschichte des antiken Griechenlands und des Römischen Reiches.

Chronologisch schließt sich an die Alte Geschichte die Mittelalterliche Geschichte an, die sich – zeitlich überlappend – mit den Jahrhunderten zwischen dem 5. und 16. Jahrhundert beschäftigt.

Auf sie folgt die (Frühe) Neuzeit und die Zeitgeschichte, die in etwa den Zeitraum zwischen dem 16. Jahrhundert und der Gegenwart untersuchen.

Alle Perioden werden im Studienangebot des Historischen Instituts abgedeckt.

 

Studiengänge

Momentan wird kein eigenständiger Studiengang „Geschichte“ an der TU Dortmund angeboten. Das Historische Institut ist jedoch an der Durchführung zahlreicher Studiengänge beteiligt und speist sein Lehrangebot in folgende Studiengänge ein:

  • BA Angewandte Sprachwissenschaften / Literatur- und Kulturwissenschaften: Geschichte kann hier als Komplementfach gewählt werden (weitere Informationen: Modulübersichtsplan)
  • Grundschullehramt (neu): B.A. Sachunterricht (nach LABG 2009)

 

Ausgelaufene Studiengänge

  • Grundschullehramt (alt): BA Sozialwissenschaften, Modul SU, Modul D/DE, Modul V
  • GHRGe (LPO 2003): Geschichtsstudium für die Sekundarstufe I. Studierende können ihr Studium nach LPO 1994 abschließen, soweit sie sich letztmalig bis zum 31.10.2012 vorschriftgemäß zur Ersten Staatsprüfung melden. Davon betroffen sind alle, die für die Stufenlehrämter Sekundarstufe II (ggf. mit beruflicher Fachrichtung), Sekundarstufe I, Primarstufe oder Sonderpädagogik eingeschrieben sind. Studierende nach LPO 2003, die am 30.09.2011 immatrikuliert sind, können ihr Studium nach dieser Verordnung beenden, wenn die Erste Staatsprüfung für das Lehramt GHR bis zum Sommersemester 2016, bzw. die Erste Staatsprüfung für die Lehrämter Sonderpädagogik, Gymnasium/Gesamtschule und Berufskolleg bis zum Sommersemester 2017 abgeschlossen ist.

 

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung.

 



Nebeninhalt

Schwarzes Brett


Klausurtermine

Klausur:

Sachunterricht (LABG 2009), Modul B1: 3.8.2017, 16:30 - 18:00 Uhr, EF 50 HS 2

Sachunterricht (LABG 2012), Modul B-G1: 3.8.2017, 11:00-12:30 Uhr, Audimax

Nachklausur:

Sachunterricht (LABG 2009), Modul B1: 25.9.2017, 12:00-13:30 Uhr, EF 50 HS2

Sachunterricht (LABG 2012), Modul B-G1: 25.9.2017, 16:00-17:30 Uhr, EF 50 HS 1


Semester

Sommersemester 2017

Semester:

01.04.2017 - 30.09.2017

Vorlesungszeit:

18.04.2017 - 28.07.2017

Vorlesungsfreie Tage:

14.04.2017, 17.04.2017, 01.05.2017, 25.05.2017, 05.06.2017, 15.06.2017


Sonstiges

Interner Bereich